Tagebuch 2. Brut 2011

Auf dieser Seite sind die wesentlichen Ereignisse rund um die 2. Brut im Jahre 2011 in unserem Kamera-Nistkasten zusammengefasst.

  • 02. Juni: Ein neues Nest für die 2. Brut 2011 wird gebaut.
  • 05. Juni: Heute morgen lag Ei Nummer 1 im Nest:

    1. Ei der 2. Brut

  • 06. Juni: Das 2. Ei liegt im Nest. Das Meisenmännchen ist zwar bisher nicht im Kasten zu sehen, treibt sich aber immer in der Nähe herum.
  • 10. Juni: Mittlerweile liegen 6 Eier im Nest, die unsere Meisendame vehement verteidigt. Was passiert, wenn ein „Fremder“ auf dem Nistkastendach herumläuft, zeigt folgendes Video:
    Get the Flash Player to see this content.
  • 11. Juni: Die Meise hat begonnen, die 7 Eier auszubrüten. Das Männchen macht sich momentan sehr rar. Scheinbar hört sie aber seine Rufe und verlässt darauf hin kurzzeitig ihr Nest.
  • 12. Juni: Heute morgen lag ein 8. Ei im Nest. Wenn der Hahn hier nicht bei der Fütterung mithilft, wird es sehr schwierig, alle Kleinen satt zu bekommen.
  • 21. Juni: Das erste Küken ist um 13:45 geschlüpft. So wie es aussieht, wird es die dritte Alleinaufzucht in Folge :(

    Das 1. Küken der 2. Brut 2011

    Das 1. Küken der 2. Brut 2011

  • 22. Juni: Am frühen Morgen waren 3 Nestlinge geschlüpft, vom Vater ist nach wie vor nichts zu sehen.
  • 26. Juni: Von bisher 7 Nestlingen sind 5 noch am Leben und werden von der allein fütternden Meisendame versorgt.
  • 28. Juni: Die 5 Nestlinge haben heute stundenlang bei ca. 36 °C im Nistkasten ausharren müssen. Zum Glück sind sie schon so weit entwickelt, dass ihre Körper mit den Temperaturen fertig werden konnten. Um sich Kühlung zu verschaffen, breiten sie ihre Flügelchen aus:

    Die Flügel ausbreiten wegen der Hitze


    Der Verlauf der Temperaturen von gestern bis heute ist hier zu sehen:

    Temperaturverlauf 27/28.06.2011

  • 29. Juni: Mama Meise hat heute einige prächtige Insekten als Futter herbeigebracht. Manchmal fällt es schwer zu glauben, dass die Kleinen so was geschluckt bekommen. Aber seht selbst: (Danke Dieter :))

    Get the Flash Player to see this content.
  • 03. Juli: Nun sind „unsere“ 5 Racker fast 14 Tage alt. Da wird natürlich auch der Hunger größer. Aber so manche Portion ist scheinbar einfach zu gross. ;)

    Get the Flash Player to see this content.
  • 04. Juli: Seit ein paar Tagen bieten wir Futterunterstützung durch Pinkies (Goldfliegenmaden) und Buffalowürmer (Getreideschimmelkäfer-Larven) in Rapsöl geschwenkt an, die vom „Meisenvolk“ in der Umgebung schnell entdeckt und vollständig vertilgt wurden. Heute hat „unsere“ Frau Meise diese Quelle ebenfalls entdeckt und sie auch intensiv genutzt. Sie hat sogar ihre Mitstreiter von dem Madenteller verjagt. Das Video zeigt, in welch kurzen Zeitabständen sie die proteinreiche Insektennahrung herbeibringt.

    Get the Flash Player to see this content.
  • 07. Juli: In den letzten Tagen hat sich deutlich gezegt, dass ein Nestling mehrere Tage jünger sein muss als seine Geschwister. Aber dieses Nesthäkchen ist fast am Lautesten und bettelt sehr intensiv. So bekommt es auch genügend Futter ab, wie auf diesem Video beispielhaft zu sehen ist:

    Get the Flash Player to see this content.
  • 10. Juli: Die 4 grossen Meisen können ihren Ausflug kaum noch abwarten. Im Laufe des Tages bekam das Nesthäkchen immer weniger Futter ab, sodass wir uns am frühen Abend zum Eingreifen entschlossen haben. Ob diese Entscheidung richtig war, sei dahingestellt, denn durch die Rettungsaktion sind 3 von 4 sind vorzeitig ausgeflogen. Frau Meise hat das erkannt und diese 3 fortan ausserhalb des Nests gefüttert. In der Nacht suchte sie den Nistkasten wie gewohnt zum Schlafen auf.

  • 11. Juli: Am frühen Morgen ist auch der „Dicke“ Nummer 4 ausgeflogen:

    Get the Flash Player to see this content.

    Der mit dem Namen „Mini“ getaufte Winzling wird von uns gefüttert und gewinnt langsam Vertrauen in uns. Hier ein paar Bilder von dem Kleinen:

  • 12.Juli: Leider hat es „Mini“ nicht geschafft :cry: . Obwohl er am Vortag noch einen fitten Eindruck gemacht hat, ist er in der Nacht zum Dienstag verstorben. Aufgrund der Ereignisse haben wir für die Zukunft beschlossen, nicht mehr in das Brutgeschehen „unserer“ Kohlmeisen einzugreifen und den Entscheidungen der Natur ihren Lauf zu lassen.
  • Zeitraffer-Archiv: Alle 5 Sekunden wurde ein Bild aufgenommen, sodass sich beim Abspielen ein Zeitraffer-Effekt ergibt. Die Videos beginnen jeweils um ca. 00:00 und enden um 23:59. Unten sind die Aufnahmen vom Beginn des Nestbaus bis zum Ausfliegen der Meisen als Flash-Videos gespeichert.

    Get the Flash Player to see this content.

Zurück zur Tagebuch-Übersicht | zur Nistkasten-Kamera


Powered by WordPress and HQ Premium Themes.